Urnendesign - Designerurnen - Urnenkunst


Fragen an "cosmicball" Thomas Schär, Auszug aus einem Interview von M. Haas, Nov. 2016

Was beinhaltet Ihre Arbeit?
Seit der Gründung von urne.ch 1998 baue ich meine eigene Urnenkollektion auf. Ich konzipiere meine Urnen im Prinzip, wie ein Architekt Häuser und Wohnungen plant. Zunächst habe ich eine Grundidee. Danach entwickle ich ein Konzept, ein Design und eine Geschichte rund um das Objekt, woraus sich dann ein Name ergibt. Meine Kollektionen haben verschiedene Namen, wie zum Beispiel «ball of love» für meine runden Urnen. So dauert es recht lange – teilweise bis zu zwei Jahre – bis zum ersten Prototyp. Meine Arbeit ist also ein künstlerischer Prozess und besteht aus Konzipieren, Designen und Umsetzen. Nach der Fertigung verleihe ich einigen meiner Urnen im Atelier den letzten Schliff – in Form eines Druckmotivs, einer Gravur oder einer Zusammenfügung von Einzelkomponenten. Bei meiner Arbeit ist mir wichtig, dass meine Kreationen unterschiedlichste Menschen ansprechen und auch das Wesen eines verstorbenen Menschen widerspiegeln. Je nach Kundenwunsch individualisiere ich die Urnen noch oder erarbeite komplett neue Konzepte, was allerdings mehr Zeit und Ressourcen braucht. Auf einigen ausgewählten Urnen meiner Kollektion haben sich auch andere Künstler verewigt.

Urnen & Kunst:

Tagesanzeiger Zürich 2017:

"Individuell und kreativ Abschied nehmen"

Kurztext über: cosmicball, Thomas Schär
Kreationslabel: www.cosmicball.com
Urnenkollektion: Desigernurnen - Urnendesign

Presse, TV SRF1 und Radio SRF3 berichten:

Highlights TV Auftritte und Film


Kontakt Atelier urne.ch: 044 301 06 00


Einzigartige Urnen:

https://www.galaxus.ch/de/s6/page/heisse-spielsachen-fuer-heisse-stunden-3638